DIE WOHL GRÖSSTE ENTDECKUNG UNSERER

GENERATION IST, DASS EIN MENSCH SEIN LEBEN VERWANDELN

KANN, INDEM ER SEINE EINSTELLUNG ÄNDERT.

 

- William James -

                                                    

Die vier Tugenden der stoischen Ethik

Die stoische Ethik (als pädagogische Disziplin) ist nicht nur  in der Lage, dem Einzelnen zu einem guten Leben zu verhelfen. Sie ist auch aus gesellschaftlicher Perspektive von großer  Bedeutung. Kann sie doch - praktisch  angewendet und losgelöst von äußeren  Gegebenheiten - den Menschen und damit auch dem  Leben auf der Erde, inneren wie äußeren Frieden ermöglichen. Denn idealerweise lebt der Weise in Übereinstimmung mit der Natur (Physik), mit der Vernunft (Logos) sowie auf der Grundlage der vier Kardinaltugenden:

Weisheit, TapferkeitGerechtigkeit sowie Gelassenheit als Fundament der stoischen Ethik. 

 


Die Tugend der Weisheit (Klugheit)

Die stoische Weisheit als die wichtigste der vier Kardinaltugenden impliziert das Wissen, um die praktische Umsetzung der stoischen Tugenden und die Anwendung der stoischen Lehren allgemein. Dabei besitzt der Weise die Fähigkeit zu erkennen, dass er nur das kontrollieren kann, was in seiner Macht liegt. Dazu gehören seine Urteile, Meinungen und Handlungen. Dies bedeutet gleichzeitig, dass er auch die Verantwortung für seine Gedanken und Gefühle übernimmt und diese gegebenenfalls unter Anwendung der stoischen Grundsätze und Lehren verändern kann. Alles, was außerhalb seiner Macht liegt, wie z.B. Gesundheit, körperliche Schmerzen, gesellschaftliche Stellung, Reichtum, die Meinung anderer Menschen, bezeichnet der Stoiker als indifferent, d.h. dass sie keinen Einfluss auf das Glück oder Unglück eines Menschen haben.

 

Die Tugend der Gerechtigkeit (Fairness)

Die stoische Tugend der Gerechtigkeit befähigt uns,  mit anderen Menschen in Harmonie zu leben und fair, respektvoll und gleichberechtigt mit ihnen umzugehen, unabhängig von Status und Ansehen.

 

Dabei setzt gerechtes Handeln im Stoizismus voraus, den Ausgleich und die Harmonie zwischen den individuellen Bedürfnissen und dem Wohl der Gemeinschaft zu finden bzw. herzustellen. 

 

Die Tugend der Gerechtigkeit bedeutet darüber hinaus, die eigenen Fähigkeiten zum Wohle aller, der Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen. 

 

 

Die Tugend der Tapferkeit (Mut)

Die Stoiker gehen davon aus, dass Tapferkeit eine Fähigkeit ist, die durch Übung erlernbar ist. Und uns unterstützt, auch dann für etwas einzutreten, was wir für richtig halten, wenn uns daraus persönliche Nachteile entstehen. Sie hilft uns - allen Widrigkeiten zum Trotz - für unsere Werte, Ziele und Träume einzutreten sowie das zu verteidigen, was wir für richtig halten.

 

Während die Weisheit uns hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen, unterstützt uns die Tapferkeit, diese Entscheidungen in Handlung umzusetzen. Dabei überwinden wir mit ihrer Unterstützung die Ängste, die uns evtl. darin hindern könnten, uns den Herausforderungen zu stellen, die das Leben mit sich bringt.

 

Die Tugend der Gelassenheit (Mäßigung)

Die sprichwörtliche "stoische Ruhe" ist eine für die Stoiker wichtige Tugend, die es unter allen Umständen zu kultivieren gilt. Sie befähigt uns dazu, bewusste Entscheidungen treffen zu können, statt uns von unserem Emotionen leiten zu lassen. Das bedeutet, das der Stoiker in der Lage sein sollte in allen Situationen die Ruhe zu bewahren; also zu agieren, statt zu reagieren, um den Herausforderungen des Lebens "zu trotzen".

 

Dazu gehört auch, uns unserer Gedanken und Vorstellungen bewusst zu sein um sie gegebenenfalls in eine für uns hilfreichere Denkweise zu lenken.


"Die stoischen Tugenden richtig angewendet, können uns nicht nur durch den Alltag begleiten, sondern ebenso durch die unweigerlichen Krisen des Lebens zu führen. Dabei sind die Stoiker wahre Meister in dem Bestreben - mit der Macht des Geistes, das eigene Erleben zu beeinflussen." (aus: Dr. Jörg Bernardy, Der kleine Alltagsstoiker)

 

WAS AUCH KOMMT, SIE SOLLEN ES FÜR GUT ANSEHEN

ODER ZUM GUTEN WENDEN. NICHT DARAUF KOMMT ES AN,

WAS MAN TRÄGT, SONDERN WIE MAN ES TRÄGT.

 

- Seneca - 

 

 

  Du hast noch Fragen oder Anregungen im Hinblick auf die, auf meiner Seite vorgestellten Themen? 

Oder möchtest neue Wege gehen und mein Beratungsangebot für deine Veränderungswünsche nutzen?

 

Dann freue ich mich über eine Nachricht.

Gerne vereinbare ich mit dir einen Termin für ein kostenloses Informationsgespräch.