Heilende Energie des bewussten Atmens

 

Indem  wir uns  bewusst unserem  Atem zuwenden,  können wir in vielen stressauslösenden Situationen mehr Ruhe und Gelassenheit erfahren. Wir lernen uns besser kennen, nehmen wahr, ob wir eher tief oder flach, ruhig oder schnell  atmen. Dabei  erleben wir bewusst, wie der  Atem an der Nase - als  meist kaum  wahrnehmbarer Luftzug - eintritt,  durch unseren  Körper bis in den  Bauch hinein fließt, und beim  Ausatmen den Körper wieder verlässt. In den  Pausen zwischen zwei  Atemzügen stellt sich ein  kurzer Moment der  Stille ein, in dem nichts geschieht. In diesen Momenten  kommen Körper und Geist,  Gedanken und Emotionen zur  Ruhe. 

 

ATEMMANTRA FÜR UNTERWEGS:

BEIM EINATMEN ATME ICH RUHE UND GELASSENHEIT EIN,

BEIM AUSATMEN ATME ICH STRESS UND HEKTIK AUS;

ICH RUHE IN MIR SELBST.

  

Wenn du die beiden, unten  vorgestellten  Atemübungen  regelmäßig  anwendest, hast du 2 Methoden zur Hand, mit denen du deinem Körper Energie zuführen sowie deine Gefühle und Gedanken heilsam fördern und zur Ruhe bringen kannst.

 

Bewusst Atmen: Ausgleich für Körper, Geist und Seele

Wird der Alltag oder die private und körperliche Situation dauerhaft zur Herausforderung reagieren wir nach einer  bestimmten  Zeit meist mit  Stress und die  Atmung wird flacher. Durch eine flache Atmung wird der Körper nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt, was  nicht  selten zu  Konzentrationsmangel,  Unruhe und oft  auch zu körperlichen  Beschwerden führt. Wir verlieren  uns und  unsere  Bedürfnisse aus  den  Augen. Unser Körper aber  auch unser Geist befinden sich nicht  mehr in einem gesunden Ausgleich zwischen  Spannung und Entspannung.

Die  Auswirkungen eines solchen  Ungleichgewichts  sind vielfältig und werden meist begleitet von hartnäckigen Schlafstörungen.

Die bewusste  Atmung unterstützt mit ihrer  heilenden  Energie Körper und  Geist. Dabei  berührt sie sanft unsere Seele, bringt den Organismus wieder ins Gleichgewicht und beruhigt das  vegetative  Nervensystem. Darüber hinaus verbessert sie die Durchblutung unseres  Körpers und gewährleistet so eine bessere Versorgung unserer Zellen mit  Sauerstoff.  Dies sorgt  für körperliche Entspannung, gesunde Zellen, einen klaren Geist und nicht zuletzt verhilft sie uns zu einem erholsamen Schlaf.  Die bewusste Atmung bringt uns wieder mit dem Hier und Jetzt und damit mit uns selbst in Kontakt und führt uns so sanft in unsere Mitte. Der Körper wird ruhiger, der Geist klarer und kommen wieder in Balance.

 

DIE 4711-Methode (EINFACHE ÜBUNG MIT GROSSER WIRKUNG)

FÜR INNERE RUHE, GELASSENHEIT UND EINEN KLAREN GEIST

 

reste einer alten festungsanlage

Diese Übung ist einfach in der Anwendung, für jedes Alter geeignet und noch dazu überall einsetzbar: Sitze oder stehe aufrecht; dann atme 

 

4   Sekunden durch die Nase in den Bauch ein

7  Sekunden aus (kurze Pause bevor wir erneut einatmen)

11 Minuten Dauer für eine Übungseinheit

 

Die Atemübung kann sowohl der Achtsamkeit als auch der  Meditation zugeordnet  werden. Um einen Nutzen aus dieser Übung ziehen zu können, sollte sie regelmäßig durchgeführt und die Übungsdauer eingehalten werden. (2-3 x täglich wäre perfekt - Anm.)



Die 4711-Methode als Weg in unsere Mitte

Führen wir die 4711-Methode regelmäßig durch, kommen Körper und Geist in einen entspannten Ruhezustand, unser Geist ruht wieder in seiner Mitte. Der Körper wird besser mit Sauerstoff versorgt und erhält neue Energie.

 

In der Medizin ist die  Atmung als einzige Funktion des vegetativen Nervensystems bekannt, auf die wir Einfluss nehmen können. Der Atem wird daher auch als  "Tor zur Seele"   angesehen. So ist die bewusste Atmung die  Grundlage der meisten  meditativen Übungen und darüber hinaus bestens als Übung vor dem Einschlafen geeignet.

 

Die Positive Wirkung des bewussten Atmens

Die positiven Wirkungen dieser einfachen Methode auf Körper und Geist  sind schon bemerkenswert; dabei ist die Erklärung relativ einfach: Da die Atemfrequenz bei dieser speziellen Art zu atmen, reduziert wird, täuschen wir dem Körper vor, zu schlafen.

Und ebenso, wie erholsamer Schlaf Körper und Geist regenerieren  lässt, profitieren wir bei der 4711-Atmung von einer Vielzahl positiver Effekte: 

Der Blutdruck sinkt, die Muskulatur entspannt sich, der Puls  geht runter und der  Körper schaltet nun über den Parasympathikus  in einen  erholsamen  Ruhezustand. Dadurch können Zellschäden repariert  und der Körper mit neuer Energie versorgt werden.


 DIE PICO-PICO-Methode (Atemübung aus Polinesien)

SCHMERZREDUZIERENDE UND ENTSPANNENDE ÜBUNG FÜR MEHR WOHLBEFINDEN 

 

bäume und wolken mit durchscheinender sonne

Diese, schnell in eine tiefe Entspannung führende Atem-Übung, stammt ursprünglich aus Polynesien. Aus der Sicht der Polynesier sind wir dann gesund, wenn Spannung und Entspannung in einem ausbalancierten Zustand sind. Häufen sich Stress und Anspannung sollten wir nicht vergessen, auch der Entspannung den nötigen Raum zu geben.

 

Denn Anspannung und Stress ohne ausreichende Entspannung führen zu einem Energiestau, den wir als Schwere und Müdigkeit wahrnehmen. Der ersehnte erholsame Schlaf bleibt oft aus und so befinden wir uns in einem Hamsterrad aus Anspannung und Erschöpfung.

 


Anwendung der Pico Pico - Methode

Die Pico-Pico-Atmung kann sowohl auf dem Rücken liegend als auch in Meditationshaltung durchgeführt werden. Die Hände legst du auf deinen Oberschenkeln ab.

Nun verbindest du dich mit deinem Atem, indem du 3 x durch die Nase tief in den Bauchraum hinein atmest Während du deinen Atem beim Ein- und Ausatmen beobachtest, atmest du mit jedem Atemzyklus langsamer und tiefer durch die Nase ein und wieder aus. Und vielleicht bemerkst schon jetzt, wie sich Ruhe und Gelassenheit mit dem Atem in deinem Körper ausbreiten. 

 

- Du schließt die Augen und stellst dir vor, einige Male durch den Nabel ein und auszuatmen;

- nun beginnst du, tief durch den Scheitel ein- und durch den Nabel auszuatmen; (d.h. du lenkst deine Aufmerksamkeit mit dem Einatmen zum Scheitel, mit dem Ausatmen zum Nabel. - Anm.)

- nun atmest du durch die Füße ein und durch den Nabel wieder aus;

- danach wieder durch den Scheitel ein und durch den Nabel aus 

diese Form der Wechselatmung führst du 10-15 x aus;  atme

dann ein letztes Mal tief durch den Nabel ein und wieder aus

- der Kreis hat sich geschlossen -  und du kommst nun ganz präsent wieder im Hier und Jetzt an. 

 

Wirkung

"Pico" bedeutet in in der hawaiianischen Sprache Nabel, Zentrum. Durch die Verdopplung "Pico Pico", wird die Wichtigkeit verdeutlicht. Der Nabel ist die Mitte des Körpers, das Zentrum unserer Energie. Dabei ist unser Atem die Verbindung zur Gegenwart zum Hier und Jetzt, denn wir können nicht für morgen voratmen oder für letzte Woche nachatmen.

 

Aus polynesischer Sicht sind die Gelenke wichtige Kraftpunkte des Körpers. Wenn unsere Energie frei durch die Gelenke fließen kann, fühlen wir uns fit und lebendig. 

 

Falls du an bestimmten Gelenken oder Körperstellen Schmerzen oder Verspannung verspürst, richte deinen Atem auf das schmerzende Gelenk bzw. die schmerzende Stelle; d.h. du atmest durch den Scheitel ein und durch die schmerzende Stelle wieder aus. Am Besten machst du das so lange, bis sich die schmerzende Stelle entspannt.

 

Wenn unsere Energie beginnt, durch diese Punkte zu zirkulieren, können wir oft ein Kribbeln wahrnehmen. Manche sehen auch ein Licht oder Farben. Meist entsteht ein Gefühl der Leichtigkeit, die ein Hinweis für die wieder frei fließende Lebensenergie ist.


 

DIe Metta-Meditation / Meditation der liebenden Güte

STÄRKENDE ÜBUNG FÜR MEHR SELBSTLIEBE; AUS DEM BUDDHISMUS

 

meditierender, goldener Frosch auf Stein

Metta-Meditation nach Master Han-Shan

Mögen alle Wesen, wo immer sie auch sind, 

ob sichtbar oder unsichtbar, ob nah oder fern, 

in welcher der Himmelsrichtungen auch immer,

mögen alle von Ihnen, ohne Ausnahme, glücklich sein.

Möge es ihnen leichtfallen, für sich zu sorgen,

mögen sie frei sein von Leid,

mögen sie sich annehmen, wie sie sind.

Anm.: Regelmäßig - morgens nach dem Wachwerden und abends vor dem Einschlafen - angewendet wirst du bemerken, dass diese alten Segenswünsche mit deinem Inneren in Resonanz gehen und deinen Blick auf die Welt positiv verändern können.

 


Anwendung der Metta-Meditation als Atemübung

  

ICH VERBINDE DIE METTA-MEDITATION HÄUFIG MIT DER,

OBEN BESCHRIEBENEN 4711-METHODE:

 

MÖGE ICH ... einatmen

RUHIG UND GELASSEN SEIN ... langsam ausatmen

 

MÖGE ICH ... einatmen

DEM FLUSS DES LEBENS VERTRAUEN ... langsam ausatmen

 

MÖGE ICH ... einatmen

GLÜCKLICH UND GEBORGEN SEIN ... langsam ausatmen

 

Die einzelnen Segenswünsche lassen sich beliebig austauschen und deiner persönlichen Situation anpassen! - Anm.

  

 

 (Bei Atemübungen  gibt es so gut wie kein Risiko. Jedoch solltest du bei psychischen Beschwerden, Aneurysmen,

niedrigem Blutdruck sowie akuten Erkrankungen den Rat deines behandelnden Arztes einholen - Anm.)

  

 

Du hast noch Fragen oder Anregungen im Hinblick auf die, auf meiner Seite vorgestellten Themen? 

Oder möchtest neue Wege gehen und mein Beratungsangebot für deine Veränderungswünsche nutzen?

 

Dann freue ich mich über eine Nachricht.

Gerne vereinbare ich mit dir einen Termin für ein kostenloses Informationsgespräch.